Mac OS X Lion und Safari 5.1 mit starken Performancedefiziten

Ich liebe so Einiges am neuen Betriebssystem Mac OS X 10.7 Lion. Doch darüber will ich heute nicht sprechen schreiben. Im produktiven Betrieb muss ich feststellen, dass Lion, explizit Safari 5.1, starke Leistungs- und Geschwindigkeitsdefizite aufweist.

Mac OS X Lion läuft bei mir auf einem neuen MacBook Pro i7 2,2Ghz (Early 2011) unter Safari 5.1 ständig heiß, wobei die CPU-Auslastung stark zwischen 14 und 40 Prozent variiert. Dieser Hitzeanstieg hat ein hörbares Lüftergeräusch von bis zu 4000 Umdrehungen zur Folge, was im banalen Surfbetrieb vor allem für ein mobiles, obendrein für professionelle Einsatzzwecke ausgelegtes, Premium-Gerät untragbar ist. Ganz nebenbei sei angemerkt, dass die Stromzufuhr im „normalen“ Betrieb offensichtlich nicht ausreicht. Mein MacBook lädt sei Lion häufig nach – wunderbar zu sehen ist dies an der orange-gefärbten MagSafe-Leuchte.

Ich bin nun wieder auf Firefox 5.0.1 umgestiegen, welcher komischerweise nicht die Temperaturen der CPU auf bis zu 90 Grad hochtreibt, sondern angenehm leise zu nutzen ist. Über diese Hitzewallungen lässt sich ja hinwegsehen, wenn da nicht noch extreme Geschwindigkeitsprobleme und Verfügbarkeitsprobleme wären. Beispielsweise ist es nicht selten, dass störungs- bzw. lagfreies Arbeiten nicht möglich ist. Wenn WordPress Buchstaben nach getaner Eingabe immer noch hinterher fliegen, dann läuft irgendwas nicht flüssig. Ich habe keine 2000 Euro für einen Haufen Technik bezahlt, der nun solche krassen Leistungsdefizite aufweist. Außerdem kommt es häufig vor, dass trotz aktiver Wi-Fi-Verbindung Internetseiten nicht geöffnet werden können oder aber minutenlang (erfolglos) laden. Hingegen in Firefox gibt es keinerlei der beschriebenen Probleme.

Ich will nicht unfair gegenüber Safari sein, aber für mich ist Safari unter Lion absolut unbrauchbar. Die Funktionen sind echt geil und machen, wenn Safari mal läuft, auch durchaus Spaß, trotzdem sollte anstands- sowie problemloses Arbeiten zum Umfang eines funktionstüchtigen Betriebssystem gehören. Leider patzt da Apple ganz gewaltig. Bleibt nur zu hoffen, dass Mac OS X Lion 10.7.2 in Kürze erscheint.

  • Kevin

    Jap, da müssen sie unbedingt schnellstens ein Update rausbringen. Weil wenn der simple Betrieb schon ewig dauert und alles noch buggy Ende nie ist, dann hat es für mich nicht mal wirklich den Stand einer GM, geschweige denn den Status für einen wirklichen Release.

  • René

    Hallo,
    ich hatte mit meinem MBP i7 die gleichen Schwierigkeiten (sehr hakeliger Betrieb, besonders Safari war extrem langsam und instabil und ließ den Rechner regelmäßig heiß werden).
    Ich habe nun eine Neuinstallation des Lion gemacht (von DVD) und nun läuft er (so wie meine älteren Macs auch) sehr gut.
    Safari – kein Problem mehr. Rechner bleibt, wie zuvor, immer kühl und läuft sehr flüssig. Bis jetzt würde ich sagen, das Problem scheint durch die Neuinstallation behoben! 🙂

  • Prima, dass wenigstens dein MacBook Pro scheinbar tadellos funktioniert. Ich bin ehrlich gesagt nicht gewillt mein nicht mal vier Wochen altes MacBook Pro völlig neu zu installieren, weil das Upgrade von Snow Leopard auf Lion doch nicht so reibungslos funktioniert. An Caches oder sonstigem Ballast kann es nicht liegen.

    Firefox läuft hier nun reibungslos und ist obendrein weniger Fehleranfällig. Ich als langjähriger Apple-Nutzer bin eben enttäuscht, dass Apple scheinbar so nachlässig mit einem Produktupdate umgeht.

  • Rene

    Kann ich schon verstehen, allerdings ist die Prozedur im Grunde nicht wirklich aufwendig. Ich hatte mir von der Installations-App, die man sich aus dem Store läd, eine Installations-DVD gebrannt – die muss man nur einwerfen und dann von CD starten… Dann installiert er ein sauberes System und übernimmt dabei alle deine zuvor installierten Apps, Einstellungen etc. – weiteres Zutun nicht erforderlich. Dauert bei ca. 45 Min. und wie erwähnt, danach war alles cool.
    Außer dem i7 MBP sind noch 4 weitere Macs im Haus und die laufen mit Lion alle ohne Probleme (klopf, klopf, klopf !!)

  • Robert

    Hi,

    also ich selber habe einen iMac und der ist erst im August gekauft worden da ich zuvor mit meinem MBP so gute Erfahrungen gemacht habe! Dieser iMac schafft es nicht einen flüssigen „normal-Betrieb“ zu gewährleisten obwohl er ganze 8GB Arbeitsspeicher hat außerdem eine Grafikkarte mit 1Gb und und 3Ghz Prozessor!!! Was für einen Müll hat Apple sich da einfallen lassen!?

    Ich benutze zur zeit kein Lion auf dem iMac da ich sonst 20 mal so lange für alles brauchen würde!! Auf meinem MBP ist Lion noch drauf aber wenn sich da bald nichts tut ist das eine frage der Zeit bis ich diese auch wieder downgrade!!

  • Ich muss zugegeben, dass Apple mittlerweile mit einigen Updates ein Groß der Probleme behoben hat. Gleichwohl ist mein MBP faktisch nach wie vor träge. Ich hatte bislang noch nicht die Zeit eine Neuinstallation vorzunehmen – womöglich wird dann endlich alles flüssig laufen.

    Um auf deinen iMac zurückzukommen. Hast du alle möglichen Fehlerquellen ausgeschlossen? Mit welcher Version von Lion hast du deinen iMac ausgestattet? Ärgerlich ist dennoch, dass die neuen MacBook Pro erheblich an Charme verloren haben. Die Lüfter sind permanent hörbar.

  • Nik
    • Danke für den Hinweis. Allerdings habe ich seit dem letzten Update keine nennenswerten Probleme in dieser Hinsicht zu melden.

  • werner

    die erste Seite, die hilfreich ist; alle bisher angebotenen Seiten lieferten Rat von der Art – wenn Du nicht schnell genug zu Fuß bist, dann musst Du Fahrrad, Zug oder Auto fahren – die haben das Problem, das die Leute haben, gar nicht erfasst …
    Besten Dank