Ich baue mein iPhone 4 von schwarz in weiß um

Seit meinem letzten Eintrag in meinem Blog ist schon wieder einige Zeit vergangen, insofern dürfte euch insbesondere dieser Post interessieren, wenn ihr (A) meine Artikel gerne lest oder ihr (B) euer iPhone malträtiert habt, infolgedessen ein Displayschaden vorliegt. Auf letzteres möchte ich im folgenden eingehen, da mir genau so etwas passiert ist. Letztes Wochenende ist mir mir mein geliebtes iPhone blöderweise in einer Halle auf den Hallenboden gefallen, wodurch vor allem die Frontscheibe Schaden genommen hat. By the way, eigentlich hätte doch der an und für sich weiche Hallenboden einen solchen Schaden verhindern sollen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass ich schon mal ein iPhone durch eine 30er-Zone habe fliegen sehen, ohne dass es nennenswerten Schaden davon getragen hätte. Wie dem auch sei, hiermit kündige ich einerseits an, wie man eine die Fronteinheit eines iPhone 4 austauschen kann und andererseits das eigene iPhone 4 von schwarz in weiß umbauen kann. Die Ersatzteile haben mich gerade mal 80 Euro gekostet, in Hinblick auf den üblichen Reparaturpreis (180 Euro) sind diese Kosten quasi geschenkt.

In der nächsten Woche werden alle Ersatzteile eintreffen, sodass ich dann kommendes Wochenende einen ausführlichen Artikel inklusive Beweisvideo veröffentlichen werde. Bis dahin alles Gute und ein schönes Wochenende!

  • Henry

    Autsch. Das tut ja schon weh vom hinschauen. Bin schon gespannt auf den Bericht über`s umbauen.

    Gruß Henry

    • Entschuldigt, dass bislang kein Artikel online gegangen ist. Ich werde kommende Woche Abiturprüfungen schreiben, weshalb der Artikel dann erst nach dem 27. März 2012 erscheinen wird. Umgebaut ist es und funktioniert auch! Es hat sich gelohnt!

  • Stefan

    Ich kann’s kaum abwarten! Ich bin auch am überlegen mein iPhone in ein weißes umzubauen aber 1. weiß ich nicht wo es günstige Teile gibt und 2. weiß ich nicht wie!

    Bitte halte uns/mich auf dem laufenden.

    Und viel Glück für die Prüfung!

    Gruß Stefan (Kazzan)

    • Die Teile haben mich insgesamt ca. 75 Euro gekostet. Es gibt keine Original-Ersatzteile, weshalb man gewissermaßen auf Dritthersteller angewießen ist. Qualitativ stehen diese dem Original in nichts nach. Mehr dazu dann im Artikel. Danke und bis dann!

  • Daylight

    Und und und? Ich will nicht nerven, aber wann kommt dein neuer Artikel? Das Abi ist jetzt vorbei, oder? Herzlichen Glückwunsch!

    Gruß Day

  • Stefan

    Was ist denn nun, Niklas? 😀

  • Stefan

    Kommt da noch was?